Mammillaria aureilanata

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mammillaria aureilanata
Mammillaria aureilanata Rep.1030

Mammillaria aureilanata Rep.1030

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cacteae
Gattung: Mammillaria
Art: Mammillaria aureilanata
Wissenschaftlicher Name
Mammillaria aureilanata
Backeb.

Mammillaria aureilanata ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Mammillaria in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton aureilanata bedeutet ‚gelbwollig‘.[1]

Beschreibung[Bearbeiten]

Mammillaria aureilanata wächst einzeln mit an der Basis knolligen, niedergedrückt kugelförmigen, glänzend dunkelgrünen Trieben, die Wuchshöhen von bis 7,5 Zentimetern erreichen. Die zylindrischen Warzen stehen weit voneinander entfernt. Sie enthalten keinen Milchsaft. Die Axillen sind kahl. Ein Mitteldorn fehlt. Die 25 bis 30 borstenartigen Randdornen sind durchscheinend weiß bis gelblich.

Die glockenförmig weißen bis hell rosafarbenen Blüten sind 1,5 bis 3 Zentimeter lang und erreichen ebensolche Durchmesser. Die keulenförmigen Früchte sind mehr oder weniger rosaweiß und enthalten schwarze Samen.

Verbreitung, Systematik und Gefährdung[Bearbeiten]

Mammillaria aureilanata ist im mexikanischen Bundesstaat San Luis Potosí verbreitet.

Die Erstbeschreibung erfolgte 1938 durch Curt Backeberg.[2] Synonyme sind Ebnerella aureilanata (Backeb.) Buxb. (1951), Chilita aureilanata (Backeb.) Buxb. (1954) (nom. inval. ICBN-Artikel 33.3), Escobariopsis aureilanata (Backeb.) Doweld (2000), Mammillaria cephalophora Quehl (1914) (nom. illeg. ICBN-Artikel 53.1), Mammillaria aureilanata var. alba Backeb. (1949) und Mammillaria aureilanata fa. alba (Backeb.) Krainz (1964).

Mammillaria aureilanata wurde in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN von 2002 als „Vulnerable (VU)“, d.h. gefährdet, eingestuft. Im Jahr 2013 wird sie als „Endangered (EN)“, d.h. als stark gefährdet geführt.[3]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Urs Eggli, Leonard E. Newton: Etymological Dictionary of Succulent Plant Names. Birkhäuser 2004, ISBN 3-540-00489-0, S. 18.
  2. Beitrage zur Sukkulentenkunde und -pflege. 1938, S. 13.
  3. Mammillaria aureilanata in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Gómez-Hinostrosa, C., Hernández, H.M., Sotomayor, M. & Smith, M., 2009. Abgerufen am 26. Dezember 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mammillaria aureilanata – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien