Mammillaria deherdtiana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mammillaria deherdtiana
Mammillaria deherdtiana subsp. deherdtiana

Mammillaria deherdtiana subsp. deherdtiana

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cacteae
Gattung: Mammillaria
Art: Mammillaria deherdtiana
Wissenschaftlicher Name
Mammillaria deherdtiana
Farwig

Mammillaria deherdtiana ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Mammillaria in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton ehrt den belgischen Gärtner Cyriel De Herdt (* 1931).[1]

Beschreibung[Bearbeiten]

Mammillaria deherdtiana kommt vorwiegend einzeln vor, mit einer dunkelgrünen sphärischen Vertiefung an der Spitze. Die Warzen sind vorwiegend konisch und etwa 10 mm lang. Auf den Warzen sitzen etwa 20 bis 36 nadelförmige, weiße Randdornen mit einer Länge von 3 bis 18 mm (manchmal leicht gebogen) und null bis sechs hell bis dunkelrotbraunen, manchmal gelblichen Mitteldornen mit einer Länge von 3 bis 20 mm.

Die relativ großen Blüten erreichen einen weit geöffneten Trichter von 50 mm im Durchmesser. In Kultur wurde bei Mammillaria deherdtiana subsp. deherdtiana eine weiß blühende Art beobachtet. In der natürlichen Umgebung blüht im Frühling Mammillaria deherdtiana supsp. dodsonii und erst im Frühsommer Mammillaria deherdtiana supsp. derherdtiana.

Die 3 bis 4 mm langen Früchte sind hellgrün und kugelförmig halb noch im Körper der Pflanze, auf denen die floralen Teile trocken bleiben. Die Samen sind dunkelbraun bis schwarz und ca. 2 mm im Durchmesser.

Verbreitung, Systematik und Gefährdung[Bearbeiten]

Mammillaria deherdtiana ist in dem mexikanischen Bundesstaat Oaxaca beheimatet. Sie kommt bei Mitla in Höhenlagen ab 3000 Metern vor. Mammillaria deherdtiana subsp. dodsonii wächst sogar in 3100 Meter Höhe etwa 80 Kilometer westlich.

Die Erstbeschreibung erfolgte 1969 durch Stanley J. Farwig.[2]

Synonyme sind folgende beschriebenen Arten und Varietäten: Bartschella deherdtiana (Farwig) Doweld (2000), Mammillaria dodsonii Bravo (1970), Mammillaria deherdtiana var. dodsonii (Bravo) Glass & R.A. Foster (1979) und Bartschella deherdtiana subsp. dodsonii (Bravo) Doweld (2000).

Es werden folgende Unterarten unterschieden:

  • Mammillaria deherdtiana subsp. deherdtiana Farwig:
    Berührungszeilenverhältnis der Warzen 8:13. Die Nominatform hat 33 bis 36 Randdornen mit einer Länge von 0,3 bis 0,6 Zentimeter.
  • Mammillaria deherdtiana subsp. dodsonii (Bravo) D.R. Hunt:
    Die Erstbeschreibung erfolgte 1970 von Helia Bravo Hollis als Mammillaria dodsonii.[3]. David Richard Hunt stellte die Art 1997 als Unterart zu Mammillaria deherdtiana. [4]

In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird die Art als „Vulnerable (VU)“, d.h. als gefährdet geführt.[5]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Edward F. Anderson: Das große Kakteen-Lexikon. 2. Auflage. Eugen Ulmer KG, Stuttgart 2011 (übersetzt von Urs Eggli), ISBN 978-3-8001-5964-2, S. 378.
  •  Ulises Guzmán, Salvador Arias, Patricia Dávila: Catálogo de cactáceas mexicanas. Universidad Nacional Autónoma de México, Mexiko-Stadt 2003, ISBN 970-9000-20-9, S. 121.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Urs Eggli, Leonard E. Newton: Etymological Dictionary of Succulent Plant Names. Birkhäuser 2004, ISBN 3-540-00489-0, S. 63.
  2. Farwig: Cactus & Succulent Journal. Band 41, 1969, S. 28.
  3. Bravo: Cactaceas y Succulentas Mexicanas. Band 15, 1970, S. 3.
  4. David R. Hunt: Mammillaria Postscript. Band 6, 1997, S. 5.
  5. Mammillaria deherdtiana in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Arias, S., Cházaro, M., Hernández, H.M. & Gómez-Hinostrosa, C, 2009. Abgerufen am 25. Dezember 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mammillaria deherdtiana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien