Marabus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marabus
Mstork (Webb).jpg

Marabus (Leptoptilos)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Schreitvögel (Ciconiiformes)
Familie: Störche
Gattung: Marabus
Wissenschaftlicher Name
Leptoptilos
Lesson, 1831
Arten

Die Marabus (Leptoptilos) bilden eine Gattung innerhalb der Familie der Störche. Diese Gattung umfasst drei Arten.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Vögel dieser Gattung sind 110–150 cm lang und haben eine Flügelspannweite von 210 bis 250 cm. An der Oberseite und an den Flügeln sind sie schwarz, am Bauch und an der Schwanzunterseite weiß gefärbt. Am nackten Kopf haben die Aasfresser einen großen, dicken Schnabel. Die Jungvögel sind eine weniger farbenprächtige Version der Erwachsenen. Anders als die meisten Störche fliegen die Marabus nicht mit ausgestrecktem Hals, sondern, wie Reiher, mit gebogenem Hals.

Verhalten[Bearbeiten]

Marabus sind gesellige Vögel, die ihre großen Horste auf Bäume in Brutkolonien in Feuchtgebieten bauen. Zur Nahrung gehören Aas, Frösche, Insekten, Jungvögel, Eidechsen und Nagetiere.

Vorkommen[Bearbeiten]

Der Sunda-Marabu (L. javanicus) und der Argala-Marabu (L. dubius) leben in Südasien; der Marabu (L. crumeniferus) in Afrika südlich der Sahara.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Leptoptilos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien