Mariclare Costello

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mariclare Costello (* 3. Februar 1936[1] in Peoria, Illinois) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Karriere[Bearbeiten]

Costellos Schauspielkarriere begann 1967 mit der Rolle der Rosie in Der Tiger schlägt zurück. Bekannt wurde sie durch die Rolle der Rosemary Hunter Fordwick in der Fernsehserie Die Waltons, die sie 1972 bis 1977 spielte.[2] Sie absolvierte Gastauftritte in unterschiedlichen Fernsehserien und war vor allem in Fernsehfilmen zu sehen. Neben ihrer schauspielerischen Tätigkeit ist sie Professorin für Theaterwissenschaften an der Loyola Marymount University[3].

Costello war von 1977 bis zu seinem Tod 2013 mit dem Schauspieler Allan Arbus verheiratet.[3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1967: Der Tiger schlägt zurück (The Tiger makes out)
  • 1971: Grauen um Jessica (Let's Scare Jessica to Death)
  • 1972–1977: Die Waltons (The Waltons, Fernsehserie)
  • 1974: Die Hinrichtung des Soldaten Slovik (The Execution of Private Slovik)
  • 1974: Kojak – Einsatz in Manhattan (Fernsehserie, Folge Tote machen kein Examen)
  • 1981: Tag des Zorns (Coward of the County)
  • 1983: Alptäume (Nightmares)
  • 1984: Buckaroo Banzai – Die 8. Dimension (The Adventures of Buckaroo Banzai Across the 8th Dimension)
  • 1985: Fäuste aus Stahl (Heart of a Champion: The Ray Mancini Story)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biografie bei citwf.com (engl.), abgerufen am 31. Dezember 2008
  2. Biografie bei Barnes & Noble (engl.), abgerufen am 31. Dezember 2008
  3. a b Biographie auf IMDb.com (engl.), abgerufen am 31. Dezember 2008