Mariotte (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mariotte
Mariotte (Mond Äquatorregion)
Mariotte
Position 28,5° S, 139,1° WMoon-28.5-139.1Koordinaten: 28° 30′ 0″ S, 139° 6′ 0″ W
Durchmesser 65 km
Benannt nach Edme Mariotte (um 1620–1684)
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

650

Mariotte ist ein in die Länge gezogener Einschlagkrater im südwestlichen Quadranten auf der Rückseite des Mondes und kann deshalb von der Erde aus nicht direkt beobachtet werden. Er liegt südwestlich des kleineren Kraters Das und nordwestlich des großen Kraters Chebyshev.

Der Umriss von Mariotte ist in südöstlicher Richtung um circa fünf Kilometer verlängert, was der Formation ein eiförmiges Aussehen verleiht. Der äußere Kraterrand zeigt nur geringe Erosionsspuren und weist einen scharfkantigen Grat auf. Der Kraterboden ist, vor allem im Südosten, rau und uneben.

Liste der Nebenkrater von Mariotte
Buchstabe Position Durchmesser Link
P 29,89° S, 140,06° WMoon-29.89-140.06 40 km [1]
R 30,15° S, 142,01° WMoon-30.15-142.01 33 km [2]
U 28,09° S, 143,24° WMoon-28.09-143.24 35 km [3]
X 25,41° S, 140,48° WMoon-25.41-140.48 20 km [4]
Y Umbenannt in Krater Murakami
Z 22,82° S, 139,73° WMoon-22.82-139.73 50 km [5]

Weblinks[Bearbeiten]