Martin Legner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Martin Legner (* 17. Dezember 1961 in Tirol) ist Österreichs erfolgreichster Rollstuhltennis-Spieler. 2004 erreichte der Tiroler mit Rang 3 seine bisher beste Platzierung in der Weltrangliste.

Leben[Bearbeiten]

1988 wurde Legner auf Grund eines Paragleit-Unfalls querschnittgelähmt. Nach der Rehabilitation im Jahre 1989 begann er Rollstuhltennis zu spielen. Er ist Rechtshänder und bevorzugt den Sandplatz. Martin Legner ist verheiratet und hat drei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]