Mauritius-Nachtreiher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mauritius-Nachtreiher
Zeichnung von subfossilen Knochen des Mauritius-Nachtreihers

Zeichnung von subfossilen Knochen des Mauritius-Nachtreihers

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Schreitvögel (Ciconiiformes)
Familie: Reiher (Ardeidae)
Gattung: Nycticorax
Art: Mauritius-Nachtreiher
Wissenschaftlicher Name
Nycticorax mauritianus
(A. Newton & Gadow, 1893)

Der Mauritius-Nachtreiher (Nycticorax mauritianus) ist ein ausgestorbener endemischer Nachtreiher von Mauritius. Er ist lediglich durch sieben Fragmente bekannt, die in Mare aux Songes gefunden wurden. Diese Fragmente bestanden u. a. aus dem Schädel, dem Becken, der Ulna, dem Rabenbein, dem Tarsometatarsus und der Speiche. Heute sind nur doch das Rabenbein und der Tarsometatarsus vorhanden. Diese Art wurde erstmals 1893 von Alfred Newton und Hans Gadow von der Universität Cambridge beschrieben, die den Tarsometatarsus mit einer Länge von 81 bis 87 Millimeter angaben [1]. Erstmals erwähnt wurde er vermutlich in einem Reisebericht von François Leguat aus dem Jahre 1693 und sein Aussterben wird für das späte 17. Jahrhundert angenommen.

Literatur[Bearbeiten]

  1. James Cowan Greenway (1967): Extinct and Vanishing Birds of the World

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nycticorax mauritianus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Nycticorax mauritianus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2008. Eingestellt von: BirdLife International, 2008. Abgerufen am 31. Januar 2009