Meoqui

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meoqui
28.267777777778-105.482222222221150Koordinaten: 28° 16′ N, 105° 29′ W
Karte: Chihuahua
marker
Meoqui

Meoqui auf der Karte von Chihuahua

Basisdaten
Staat Mexiko
Bundesstaat Chihuahua
Municipio Meoqui
Stadtgründung 1709
Einwohner 22.574 (2010)
Detaildaten
Höhe 1150 m
Postleitzahl 33130
Stadtvorsitz Jesús Salvador García Esquivel
Website www.meoqui.gob.mx

Meoqui, auch Pedro Meoqui, ist eine mexikanische Stadt im Bundesstaat Chihuahua. Sie hat laut Zensus 2010 circa 22.000 Einwohner. Meoqui ist Verwaltungssitz des Municipio Meoqui.

Mit Hermila García bekam Meoqui am 9. Oktober 2010 die erste Frau Mexikos an der Spitze einer Gemeindepolizei. Am 29. November 2010 wurde ihr Auto von Unbekannten aufgehalten. Diese zwangen sie auszusteigen und erschossen sie. Die Tat wird im Zusammenhang mit dem Drogenkrieg von Mexiko gesehen.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Klaus Ehringfeld: Polizeichefin in Mexiko ermordet. In: Frankfurter Rundschau. 1. Dezember 2010, abgerufen am 2. Dezember 2010 (deutsch).