Michael Wittwer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Wittwer (* 18. Februar 1967) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Er begann seine Profikarriere 1987 in der Fußball-Bundesliga beim Karlsruher SC und blieb dem Verein zwölf Spielzeiten lang treu. Der Libero bestritt 145 Erstligapartien (1 Tor) und zwei Spiele in der 2. Liga für den KSC.

In der Saison 2000/01 wechselte Wittwer zum FC Nöttingen in die Verbandsliga und stieg dort 2002 in die Oberliga Baden-Württemberg auf. 2004 erfolgte der Aufstieg in die Regionalliga Süd. Er war in Nöttingen als Spielertrainer tätig.

Zur Saison 2005/06 wechselte er als Co-Trainer zu den Amateuren des KSC.

Vom 5. April 2007 bis zum 21. April 2007 spielte Michael Wittwer wieder in der Oberligamannschaft des FC Nöttingen, um diesen vor dem drohenden Abstieg zu retten. Jedoch konnte er auf Grund einer Verletzung nur vier Spiele bestreiten.

Wittwer betreute in der Saison 2009/10 die U-18 des Karlsruher SC, zur Saison 2010/11 übernahm er das Traineramt des Oberligisten FC Nöttingen.

Weblinks[Bearbeiten]