Mithridates IV. (Pontos)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mithridates IV. Philopator Philadelphos war der sechste König von Pontos und regierte von etwa 160/155 bis etwa 152/151 v. Chr.

Leben[Bearbeiten]

Mithridates IV. war ein Sohn des Mithridates III. von Pontos und folgte zwischen 160 und 155 v. Chr. seinem Bruder Pharnakes I. auf den Thron. Er vermählte sich mit seiner Schwester Laodike,[1] ließ ihre gemeinsamen Porträts auf Münzen prägen und legte sich den Beinamen Philadelphos (= Schwesterliebender) zu, den er auf seinen Münzen ebenso führt wie das Cognomen Philopator (= Vaterliebender). Mit Rom ging er ein Bündnis ein und sandte daher im Winter 155/154 v. Chr. König Attalos II. von Pergamon Hilfstruppen für seinen Kampf gegen Prusias II. von Bithynien.[2] Weiteres über seine Regierung ist nicht überliefert.

Literatur[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. F. Durrbach: Choix d’inscriptions de Délos. 1921/22, S. 74
  2. Polybios 33, 12, 1
Vorgänger Amt Nachfolger
Pharnakes I. König von Pontos
160/155 bis etwa 152/151 v. Chr.
Mithridates V.