Mittelwellensender Flevoland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Modell der Antennenanlage

Der Mittelwellensender Flevoland wird von KPN Broadcast Services betrieben. Die Anlage liegt in der Nähe von Zeewolde und sendet auf den Frequenzen 747 kHz und 1008 kHz Mittelwelle mit einer Leistung von 400 Kilowatt.

Antennenanlage[Bearbeiten]

Als Antennenanlage wird eine aus zwei identischen abgespannten 195 Meter hohen Stahlfachwerkmasten bestehende Richtantenne verwendet, die als schwundmindernde Antenne für beide Frequenzen ausgeführt ist. Beide Maste sind am Fußpunkt geerdet und tragen eine Reusenantenne, die oberhalb des Trennisolators in 95 Meter Höhe, der die Maste elektrisch in zwei Sektionen teilt, mit der Mastkonstruktion verbunden ist.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Sendeanlage wurde 1980 als Ersatz für den bis dahin genutzten Sender Lopik errichtet. Auf der Frequenz 1008 kHz wurde ab 1983 das Programm Hilversum 1 (heute Radio 2) verbreitet, auf der Frequenz 747 kHz Hilversum 2 (heute Radio 1). Ab 1985 wurde das in Radio 2 umbenannte Hilversum 1 von der Mittelwelle genommen und das bis heute verbreitete Radio 5 aufgeschaltet. Die Frequenz 1008 kHz musste 2003 an den Privatfunk abgegeben werden, nachdem für eine Übergangszeit von 2001 bis 2003 dort Radio 1 verbreitet wurde. Zuvor gab es einen Ringtausch bei dem Radio 5 auf 747 kHz und Radio 1 auf 1008 kHz wechselte. auf die Frequenz 747 kHz und benannte sich in Radio 747 um, was 2006 aber wieder rückgängig gemacht wurde. Von 2004 bis 2007 lief auf der Frequenz 1008 kHz das Programm Radio 10 Gold, seit 2007 das christliche Programm Grootnieuws Radio.

Anfang 2014 kündigte NPO, die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt der Niederlande an, die Mittelwellenausstrahlung von Radio 5 am 1. September 2015 zu beenden. Derzeit nutzen etwa 250.000 Hörer (was etwa ein Viertel der Gesamthörerzahl von Radio 5 entspricht) die Mittelwelle als Empfangsweg. Als Ersatz wird das Digitalradio DAB angesehen.

Frequenzen und Programme[Bearbeiten]

Analoger Hörfunk (MW)[Bearbeiten]

Früher wurden beide Programme mit 400 Kilowatt Sendeleistung verbreitet, heute wird Radio 5 mit 200 kW und Grootnieuws Radio mit 100 kW verbreitet. Als Sender werden zwei aus den Anfangsjahren der Sendeanlage stammenden Röhrensender Telefunken S 4006 verwendet, die für eine maximale Sendeleistung von 600 kW ausgelegt sind.

Frequenz 
(kHz)
Programm ERP
(kW)
Sendediagramm
rund (ND)/
gerichtet (D)
747 Radio 5 200 ND
1008 Grootnieuws Radio 100 D (133°)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

52.3755.4169444444444Koordinaten: 52° 22′ 30″ N, 5° 25′ 1″ O