Monosyllabizität

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein aus nur einer Silbe bestehendes Lexem heißt monosyllabisches Lexem. Monosyllabizität (griech. μονο- (mono-) 'ein-', συλλαβη (syllabe) 'Silbe') ist das Kennzeichen mancher Sprachen. So bestehen einige sinotibetische Sprachen in der Hauptsache nur aus monosyllabischen Lexemen und werden deshalb monosyllabische Sprachen genannt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Helmut Glück (Hrsg.): Metzler Lexikon Sprache. 4., aktualisierte und überarbeitete Auflage, Stichwort: „Monosyllabisch“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2010. ISBN 978-3-476-02335-3.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: monosyllabisch – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen