Monumente

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
monumente
Logo
Beschreibung Magazin für Denkmalkultur in Deutschland
Verlag Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Erstausgabe 1991
Erscheinungsweise sechsmal jährlich
Verkaufte Auflage
(Verlagsangabe)
> 170.000 Exemplare
Chefredakteurin Carola Nathan, Christiane Schillig
Herausgeber Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Weblink monumente-online.de
Artikelarchiv seit Jahrgang 2005
ISSN 0941-7125

Monumente ist ein „Magazin für Denkmalkultur in Deutschland“ und wird seit 1991 von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz herausgegeben. Die Zeitschrift erscheint sechsmal jährlich. Im Mittelpunkt der 84 Seiten umfassenden und durchgehend illustrierten Zeitschrift stehen Kulturdenkmale, deren Erhalt oder Restaurierung die Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützt. Die Stiftung gibt jährlich zum Tag des offenen Denkmals ein Monumente Sonderheft heraus.

Monumente informiert die Leser – an Denkmalpflege und Denkmalschutz Interessierte und die Förderer der Deutschen Stiftung Denkmalschutz – regelmäßig über die Projekte und Aktionen der Stiftung: Benefiz-Veranstaltungen, Jugendbauhütten, das Schulprogramm „denkmal aktiv“, Seminare der „DenkmalAkademie“, Kulturreisen, Ausstellungen und Publikationen des hauseigenen Verlags. Daneben ruft Monumente regelmäßig zu Spenden für Denkmale auf, die ohne die Hilfe der Leser zu verfallen drohen. Chefredakteurinnen sind Carola Nathan und Christiane Schillig, wissenschaftlicher Berater war bis zu seinem Tod Gottfried Kiesow.

Neben der Druckausgabe der Monumente, 2013 mit dem 23. Jahrgang, veröffentlicht die Deutsche Stiftung Denkmalschutz seit 2005 ebenfalls zweimonatlich das Internetmagazin Monumente Online. Jede Ausgabe ist einem Schwerpunktthema gewidmet. Es enthält einige Beiträge des gleichzeitig erscheinenden gedruckten Magazins, ergänzt durch Expertengespräche, Bilder und Buchrezensionen.

Weblinks[Bearbeiten]