Morchelbecherlinge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Morchelbecherlinge
Morchelbecherling (Disciotis venosa)

Morchelbecherling (Disciotis venosa)

Systematik
Abteilung: Schlauchpilze (Ascomycota)
Unterabteilung: Echte Schlauchpilze (Pezizomycotina)
Klasse: Pezizomycetes
Ordnung: Becherlingsartige (Pezizales)
Familie: Morchelverwandte (Morchellaceae)
Gattung: Morchelbecherlinge
Wissenschaftlicher Name
Disciotis
Boud.

Die Morchelbecherlinge (Disciotis) sind eine Gattung der Schlauchpilze aus der Familie der Morchelverwandten (Morchellacea).

Merkmale[Bearbeiten]

Die Fruchtkörper der Morchelbecherlinge sind kurz gestielte, sehr große Apothecien, die becher- bis schüsselförmig geformt sind und einen aufgebogenen Rand besitzen. Die Oberseite des Fruchtkörpers ist gelblich-braun und mit verzweigten Adern und Falten gegliedert. Sterile Rippen wie bei der verwandten Gattung der Morcheln kommen nicht vor. Die Asci enthalten acht breitellipsoide, glatte Sporen die an den Enden kleine Tröpfchen besitzen können.

Ökologie[Bearbeiten]

Die Morchelbecherlinge sind saprobiontische Bewohner lockerer Böden, sie kommen in Gebüschen und Auwäldern vor.

Arten (Auswahl)[Bearbeiten]

Die Gattung enthält etwa fünf Arten, darunter sind:

Quellen[Bearbeiten]

  • A. Bollmann, A. Gminder, P. Reil: Abbildungsverzeichnis europäischer Großpilze. 4. Auflage, Gattungs-CD, Schwarzwälder Pilzlehrschau, Hornberg 2007, ISSN 0932-920X