Morecambe Bay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Morecambe Bay
Morecambe Bay bei Niedrigwasser

Morecambe Bay bei Niedrigwasser

Gewässer Irische See
Landmasse Großbritannien (Insel)
Geographische Lage 54° 5′ N, 2° 52′ W54.08-2.86Koordinaten: 54° 5′ N, 2° 52′ W
Morecambe Bay (England)
Morecambe Bay
Fläche 305 km²
Zuflüsse River Bela, River Keer, River Kent, Leven (Cumbria), River Lune, Wyre (Morecambe Bay), River Winster

Die Morecambe-Bay ist ein Watt in der Bucht von Morecambe im Nordwesten Englands. Das Watt ist mit 305 Quadratkilometern das größte zusammenhängende Wattgebiet in Großbritannien und eines der größten und wichtigsten europäischen Refugien für Küstenvögel. Während der Zeiten des Vogelzuges rasten hier tausende von Vögeln. Eine große Zahl überwintert jedoch auch im Gebiet der Morecambe Bay oder nutzt dieses nahrungsreiche Gebiet als Brutareal

Das Watt ist Mündungsgebiet von fünf größeren Flüssen. Diese bilden eine trichterförmige Gezeitenzone. Auf der Nord- und der Ostseite befinden sich jeweils Salzwiesen. Besonders ausgedehnt ist das Watt bei extremen Niedrigwasser, das vor allem im Frühjahr auftritt. In dieser Zeit kann der Wattstreifen eine Breite von 12 Kilometer aufweisen.

Die Morecambe Bay weist große Bestände an Brandgänsen und Spießenten sowie Knutts, Schnepfenvögeln wie den Großen Brachvögeln und Alpenstrandläufern, Austernfischern und Rotschenkeln auf. Der überwinternde Bestand an Knutts wird auf 65.000 bis 70.000 Individuen geschätzt. Das entspricht 15 Prozent der in Europa und Afrika überwinternden Population.

Die Bucht ist für ihre schnell anflutenden Gezeiten bekannt. In der Nacht zum 5. Februar 2004 kam es dort zu einem schweren Unglück, als eine Gruppe illegaler chinesischer Einwanderer, die dort Muscheln sammelten, von der herankommenden Flut überrascht wurden. 23 Sammler ertranken im eiskalten Wasser und nur eine Person konnte durch herbeigerufene Seerettungskräfte lebend aus dem Wasser geborgen werden, 14 weitere schafften es ohne Hilfe bis ans Land. Die Rettungsmaßnahmen wurden auch dadurch verzögert, weil sich die Chinesen gegenüber der per Handy angerufenen Polizei mangels Englisch-Kenntnissen nicht gut verständlich machen konnten.[1]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Morecambe Bay cockling disaster's lasting impact. BBC News, 3. Februar 2014, abgerufen am 3. Februar (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Morecambe Bay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien