Motorola DynaTAC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das DynaTAC 8000X

Das Dynatac 8000X von Motorola war das weltweit erste kommerzielle Mobiltelefon. DynaTAC war die Abkürzung für Dynamic Adaptive Total Area Coverage.

Im Jahr 1973 startete bei Motorola unter Martin Cooper[1] die Entwicklung, die 10 Jahre später in Form des Dynatac 8000X am 21. September 1983 seine FCC-Zulassung erhielt.[2] Es wog knapp 800 g und maß 33 × 4,5 × 8,9 cm. Zum damaligen Zeitpunkt kostete es noch 3.995 US-Dollar (entspricht inflationsbereinigt aktuell 9.712 US-Dollar) und besaß eine Gesprächsdauer von etwa einer Stunde. Dennoch hatten schon ein Jahr später (1984) 300.000 Menschen diesen Urvater des modernen Mobiltelefons erworben. Ein ähnliches Modell ist das als „Knochen“ bekannte Motorola International 3200.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Der Urahn der Handys: Motorola Dynatac 8000X. Meldung bei Focus vom 21. September 2008.
  2. Making History: Developing the Portable Cellular System (www.motorola.com)