Musculus flexor digitorum longus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Musculus flexor digitorum longus (Mensch)
Musculus flexor digitorum medialis (Tiere)
Gray442.png
Musculus flexor digitorum longus des Menschen
Ursprung
Hinterfläche der Tibia
Ansatz
Basis der Endglieder der 2. - 5. Zehe

Endglieder aller Stützzehen (Tiere)

Funktion
Plantarflexion (Streckung) des Sprunggelenks
Innervation
Nervus tibialis (Ast des Nervus ischiadicus)
Spinale Segmente
L5-S2

Der Musculus flexor digitorum longus (lat. für „langer Zehenbeuger“) ist ein Skelettmuskel und einer der Zehenbeugemuskeln am Unterschenkel. Der Muskel endet zunächst in einer einzelnen Sehne, die sich erst in der Fußsohle in vier Endsehnen teilt.

Bei den Tieren wird der Muskel als Musculus flexor digitorum medialis bezeichnet. Seine Sehne verbindet sich mit denen der übrigen Köpfe des tiefen Zehenbeugers (Musculus flexor digitorum lateralis und Musculus tibialis caudalis) zur tiefen Beugesehne. Diese teilt sich entsprechend der Anzahl der Stützzehen erneut in entsprechend viele Schenkel auf und inseriert an deren Endglied.

Funktion[Bearbeiten]

Der Musculus flexor digitorum longus beugt die äußeren vier Zehen nach unten, außerdem ist er an der Plantarflexion (Beugen nach unten) des Fußes beteiligt.

Bei Tieren entspricht die „Plantarflexion“ des Sprunggelenks einer Streckung desselben.

Siehe auch[Bearbeiten]