Nedda Casei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nedda Casei (* 1935 in Baltimore) ist eine ehemalige US-amerikanische Mezzosopranistin.

Leben[Bearbeiten]

Sie studierte zunächst Gesang bei William P. Herman, Vittorio Piccinini und Loretta Corelli sowie am Mozarteum in Salzburg. Ihr Operndebüt gab sie 1960 im Théâtre de la Monnaie in Brüssel. Im gleichen Jahr sang sie auch erstmals an der Mailänder Scala.

Casei wirkte 21 Jahre an der Metropolitan Opera, aber auch in Europa und wurde besonders durch ihre Interpretationen von Mozart-Werken bekannt.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Nedda Casei erhielt innerhalb ihrer Karriere zahlreiche Auszeichnungen, darunter:

  • New York State Study Grant (1979, 1980, 1981)
  • Outstanding Young Singers Award, (1959)
  • Martha Baird Rockefeller Foundation Award (1962-64)
  • Community Leaders and Noteworthy Americans (1975-1976)
  • Woman of Achievement Award (1969).

Weblinks[Bearbeiten]