The New Zealand Herald

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von New Zealand Herald)
Wechseln zu: Navigation, Suche
The New Zealand Herald
New Zealand Herald logo.svg
Beschreibung Neuseeländische Tageszeitung
Sprache Englisch
Verlag APN News & Media (APN) (Australien)
Erstausgabe 13. November 1863
Erscheinungsweise werktäglich
Verkaufte Auflage
((2014)[1])
148.700 Exemplare
Verbreitete Auflage ((2014)[1]) 487.000 Exemplare
Chefredakteur Tim Murphy
Weblink www.nzherald.co.nz
ISSN 1170-0777
ZDB 821442-6

The New Zealand Herald ist mit einer Auflage von 148.700 Exemplaren pro Tag (2014)[1] die auflagenstärkste Tageszeitung in Neuseeland. Die Zeitung, die im Broadsheet-Format herausgegeben wird, befindet sich im Besitz der in Australien ansässigen APN News & Media (APN). Die Redaktion hat ihren Sitz in Auckland. Das Verbreitungsgebiet der Zeitung stellt im Wesentlichen der Großraum Auckland dar.

Geschichte[Bearbeiten]

Der New Zealand Herald wurde 1863 von William Chisholm Wilson gegründet. Am 13. November des gleichen Jahres erschien die erste Ausgabe. Im Jahre 1876 fusionierte der New Zealand Herald mit der von Alfred Horton 1843 gegründeten The Southern Cross. Sowohl die Horton- als auch die Wilson-Familie waren noch bis 1996 an der Zeitung beteiligt. In diesem Jahr kaufte Tony O’Reilly mit seiner Independent News & Media Group der Horton-Familie ihren Anteil ab. Der jetzige Herausgeber des Herald, die APN gehört zum Großteil der Independent News & Media Group.

Am 3. Oktober 2004 wurde erstmals eine Sonntagsausgabe der Zeitung herausgegeben, der Herald on Sunday.

Politische Orientierung[Bearbeiten]

Traditionell war der New Zealand Herald im politischen Spektrum mitte-rechts positioniert. Aufgrund seiner konservativen Ansichten bekam er in den 1990er-Jahren den Spitznamen „Granny Herald“ (etwa: „Alter Herald“). Dies hat sich jedoch in letzter Zeit gewandelt, sodass der New Zealand Herald heute eher linksgerichtete Positionen wie die britischen Zeitungen The Independent oder The Observer vertritt. Trotzdem lässt sich die Zeitung keiner politischen Partei zuordnen, da sie oft auch gegensätzliche Ansichten zu der neuseeländischen Mitte-Links-Regierung vertritt.

Website[Bearbeiten]

Die Website der Zeitung wurde 1998 unter dem Namen Herald Online gegründet und verzeichnet heute 1,5 Millionen Besucher pro Monat. Sie wurde bei den Webby Awards 2007 zu einer der 12 „top online newspaper websites“ gekürt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Fact Sheet 2014. News Works NZ, abgerufen am 19. Februar 2014 (PDF (1,1 MB), englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatWebsite 'Oscar' honour for nzherald.co.nz. New Zealand Herald, 11-04-2007, abgerufen am 19. Februar 2014 (HTML, englisch).

siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Home Page. New Zealand Herald, abgerufen am 19. Februar 2014 (HTML, englisch).