Nicole-Reine Lepaute

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nicole-Reine Lepaute

Nicole-Reine Lepaute (Nicole-Reine Étable de la Brière Lepaute; * 5. Januar 1723; † 6. Dezember 1788) war eine französische Astronomin in der Zeit der Aufklärung. Ihr Ehemann Jean André Lepaute, den sie 1748 heiratete, war königlicher Uhrmacher. 1762 berechnete Lepaute die exakte Zeit der Sonnenfinsternis von 1764. Außerdem sagte sie korrekt die Wiederkehr des Halleyschen Kometen 1759 vorher.

Zusammen mit Alexis-Claude Clairaut und Jérôme Lalande arbeitete sie an der Berechnung der Anziehung von Jupiter und Saturn auf den Halleyschen Kometen.

Zu ihrer Ehre wurde der Asteroid (7720) Lepaute[1] und der Mondkrater Lepaute benannt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 7720 Lepaute (4559 P-L) JPL Small-Body Database Browser