Nordisk familjebok

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der zweiten Auflage (daher genannt Uggleupplaga – ‚Eulenauflage‘)

Das Nordisk familjebok (Konversationslexikon och Realencyklopedi in schwedischer Sprache) ist in seiner ersten Auflage ein Konversationslexikon. Seit der zweiten Auflage hat es den Umfang einer Universalenzyklopädie angenommen. Es ist neben dem dänischsprachigen Salmonsens Konversationsleksikon das umfangreichste Nachschlagewerk im skandinavischen Sprachraum.

Schon im Jahr 1874 hatte der Verleger, Buchdrucker und Zeitungsherausgeber Christian Emanuel Gernandt in Stockholm einen Redakteur angestellt, um eine Enzyklopädie in sechs Bänden herauszugeben. Die erste Auflage, deren erster Band 1876 erschien, wurde allerdings erst mit 18 Bänden im Jahr 1896 und zwei Ergänzungsbänden im Jahr 1899 fertig. Die größte schwedische Enzyklopädie aller Zeiten war mit 38 Bänden die zweite Auflage, die von 1904 bis 1926 veröffentlicht wurde. Im Jahr 1958 erschien der letzte Band der vierten Auflage. Das Redaktionsarchiv der ersten und zweiten Auflage ist in der Handschriftsammlung der Königlichen Bibliothek in Stockholm zu finden. Die erste und die zweite Auflage sind gemeinfrei und online benutzbar.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nordisk familjebok – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien