Salmonsens Konversationsleksikon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Salmonsens Konversationsleksikon ist ein Nachschlagewerk in dänischer Sprache und neben dem in schwedisch erschienenem Nordisk familjebok die umfangreichste Enzyklopädie im skandinavischen Sprachraum. Herausgeber war der Kopenhagener Buchhändler Isaac Salmonsen (1846–1910), nach dem das Werk benannt ist.

Die erste Auflage erschien von 1893 bis 1911 unter dem Titel „Salmonsens Store Illustrerede Konversationsleksikon“ („Salmonsens großes illustriertes Konversationslexikon“) und umfasste 19 Bände. Von 1915 bis 1930 wurde dann mit einem Umfang von 26 Bänden die zweite Auflage veröffentlicht, die den Titel „Salmonsens Konversationsleksikon“ trug. Herausgeber dieser Auflage war nach dem Tod von Salmonsen der J. H. Schultz Forlag. Eine dritte, mit zwölf Bänden deutlich kleinere Ausgabe folgte von 1937 bis 1940 als „Den Lille Salmonsen“ („Der kleine Salmonsen“), eine einbändige Fassung erschien 1949 unter dem Titel „Den nye Salmonsen“ („Der neue Salmonsen“).

Salmonsens Konversationsleksikon ist bis in die Gegenwart in nahezu allen dänischen Bibliotheken zu finden und in vielen ausländischen Bibliotheken das einzige dänischsprachige Lexikon. Erst von 1994 bis 2001 erschien mit der aus 20 Bänden bestehenden Den Store Danske Encyklopædi („Die große dänische Enzyklopädie“) ein aktuelles Nachschlagewerk mit dem Anspruch einer dänischen Nationalenzyklopädie. Herausgeber ist Danmarks Nationalleksikon A/S, ein Tochterunternehmen des dänischen Verlagshauses Gyldendal.

Die zweite Auflage des Salmonsens Konversationsleksikon ist teilweise in digitalisierter Form frei im Internet verfügbar.

Weblinks[Bearbeiten]