Norm Crosby

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Norm Crosby (* 15. September 1927 in Dorchester, Boston, Massachusetts), oft auch The Master of Malaprop (deutsch Meister des Malapropismus) genannt, ist ein manchmal mit dem Borscht Belt in Zusammenhang gebrachter US-amerikanischer Komiker.

Leben[Bearbeiten]

Sein Vater war John Crosby, seine Mutter Ann Lansky.[1]

1968 wurde er Co-Moderator der NBC-Sommerserie The Beautiful Phyllis Diller Show.[2] Im Jahr 1974 war er Co-Gastgeber der kanadischen Fernsehserie Everything Goes.[3] Von 1978 bis 1981 moderierte Crosby die landesweit ausgestrahlten Serie The Comedy Shop, auch bekannt als Norm Crosby Comedy Shop. Seit 1983 ist Crosby Co-Gastgeber des jährlichen Benefizkonzerts Jerry Lewis MDA Labor Day Telethon. Er hat einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame bei 6560 Hollywood Boulevard, Los Angeles.[1]

Er heiratete am 1. November 1966 Joan Crane Foley und hat mit ihr zwei Söhne.[1]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Norm Crosby – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Norm Crosby auf der Seite des Notable Names Database (NNDB)
  2. Barbara Feldon Guest on Phyllis Diller Show. Abgerufen am 2. November 2012.
  3. From the Music Capitals of the World. Abgerufen am 2. November 2012.