Olivpapagei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olivpapagei
Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Papageien (Psittaciformes)
Familie: Eigentliche Papageien (Psittacidae)
Unterfamilie: Eigentliche Papageien (Psittacinae)
Gattung: Bindensittiche (Psittacella)
Art: Olivpapagei
Wissenschaftlicher Name
Psittacella modesta
Schlegel, 1871

Der Olivpapagei (Psittacella modesta) ist eine Vogelart aus der Gattung der Bindensittiche. Die Art kommt endemisch auf der Insel Neu-Guinea vor.

Merkmale[Bearbeiten]

Der Olivpapagei ist mit ca. 14 cm und einem Gewicht von 42 bis 43 g deutlich kleiner als der ähnliche Brehmpapagei. Männchen und Weibchen zeigen ein unterschiedlich gefärbtes Gefieder (Geschlechtsdimorphismus), die Jungvögel ähneln den Weibchen. Das Männchen hat einen grauen Schnabel, der Kopf ist dunkelbraun, aber im Gegensatz zum Brehmpapagei fehlt der gelbe Streifen an der Seite. Der Nacken ist braun-schwarz gebändert, Rücken, Flügel und Schwanzoberseite sind grün, Schwanzunterseite grau. Die Brust ist braun-orange, der Bauch hellgrün. Der Hauptunterschied beim Gefieder des Weibchens ist die schwarz-braun-gelbe Bänderung von Brust und Bauch.

Habitat[Bearbeiten]

Zu seinem Lebensraum zählen tropische Gebirgswälder und Gebüschzonen auf einer Höhenstufe von 1700 bis 2800 m, bei Überlappungen des Lebensraumes mit dem Madarasz-Bindensittich besetzt der Olivpapagei bevorzugt die höhergelegene Stufe.

Ernährung[Bearbeiten]

Er frisst Früchte, Samen, Beeren, Knospen und Blätter.

Unterarten[Bearbeiten]

Es werden folgende Unterarten unterteilt:

  • P. m. collaris Ogilvie-Grant, 1914
  • P. m. modesta Schlegel, 1871
  • P. m. subcollaris Rand, 1941

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • J. del Hoyo, A. Elliott, J. Sargatal (Hrsg.) (1997): Handbook of the Birds of the World. Vol. 4. Sandgrouse to Cackoos. Lynx Edicions, Barcelona, ISBN 84-87334-22-9