Original Six

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spielorte der Original Six sowie der übrigen NHL-Teams

Original Six ist im Eishockey die Bezeichnung für die sechs der heute 30 Mannschaften, die seit der Erlangung des Exklusivrechts über die Ausspielung des Stanley Cup durch die National Hockey League in ihr vertreten sind. Die Bezeichnung ist irreführend, da sie suggeriert, dass die Teams Gründungsmitglieder der seit 1917 existierenden NHL seien. Der Begriff entstand, weil die Six von 1942 bis 1967, in der „Goldenen Ära“ der NHL, die gesamte Liga ausmachten. Diese Phase der NHL-Geschichte ist jedoch wirtschaftlich und sportlich teilweise sehr umstritten.

Franchises[Bearbeiten]

Partie der Maple Leafs gegen die Red Wings um den Stanley Cup im Jahr 1942
Franchisename Land Gründung Stanley-Cup-
Siege
Erster
Finalsieg
Letzter
Finalsieg
Finalnieder-
lagen
Letzte Final-
teilnahme
Boston Bruins Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 01. Nov. 1924 6 1929 2011 13 2013
Chicago Blackhawks Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 25. Sep. 1926 5 1934 2013 7 2013
Detroit Red Wings Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 25. Sep. 1926 11 1936 2008 13 2009
Canadiens de Montréal KanadaKanada Kanada 04. Dez. 1909 24 1916 1993 8 1993
New York Rangers Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 15. Mai  1926 4 1928 1994 6 1994
Toronto Maple Leafs KanadaKanada Kanada 1917 13 1918 1967 8 1967

Literatur[Bearbeiten]

  • Coleman, Charles L. (1964). Trail of the Stanley Cup, Vol I. Kendall/Hunt Publishing Company, ISBN 0840329415
  • Cruise, David and Griffiths, Alison (1990) Net Worth:Exposing the Myths of Pro Hockey. Stoddart Publishing.
  • Diamond, Dan, ed (1998). Total Hockey Andrews McMeel Publishing.
  • McFarlane, Brian (1969). 50 Years of Hockey Greywood Publishing Ltd.