Pansyrismus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die Begriffe Pansyrisch und Großsyrisch werden meist von antisyrischen Kritikern synonym verwendet für

  • Bestrebungen syrischer und arabischer Nationalisten zur Errichtung bzw. Vereinigung Großsyriens
  • eine nationalistisch verengte, syrische Sonderform des Panarabismus, stark von nichtsunnitischen Minderheiten Syriens geprägt
  • den Phönizianismus des großsyrischen Nationalisten Antun Saada, ähnlich dem Pansemitismus

Der Pansyrische Kongress vom 8. März 1920 wählte in Damaskus den Haschemiten Faisal I. zum König von (Groß-)Syrien, während sein Bruder Abdallah am gleichen Tag in Bagdad zum König des Irak ausgerufen wurde und beider Vater Ali ibn Hussein König des Hedschas war.