Parareim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Parareim (griech. παρά neben) bezeichnet man einen Reim, der auf der Konsonanz der Reimwörter beruht. Das bedeutet, dass im Gegensatz zu anderen Reimformen hier der betonte Vokal nicht gleich bleibt (Rat – Tat), sondern sich im konsonantischen Gerüst des Reimwortes einzig der Vokal verändert (Rat – rot). Die Vokalquantität bleibt erhalten.

Der Parareim ist vor allem in der englischen Dichtung des ausgehenden 19. Jahrhunderts bekannt. Er wurde zunächst von William Butler Yeats verwendet. Im frühen 20. Jahrhundert gewann er nochmals an Beliebtheit und wurde von Wilfred Owen als Stilmittel zur Blüte gebracht.

„It seemed that out of the battle I escaped / Down some profound dull tunnel, long since scooped / Through granites which Titanic wars had groined / Yet also there encumbered sleepers groaned“

Wilfred Owen: Strange Meeting

Siehe auch: Assonanz