Paroedura picta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paroedura picta
Geckopanthere.jpg

Paroedura picta

Systematik
Klasse: Reptilien (Reptilia)
Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
Unterordnung: Geckoartige (Gekkota)
Familie: Geckos (Gekkonidae)
Gattung: Paroedura
Art: Paroedura picta
Wissenschaftlicher Name
Paroedura picta
(Peters, 1854)

Paroedura picta ist eine Art der Schuppenkriechtiere aus der Familie der Geckos (Gekkonidae). Die Art wird im Deutschen wie auch andere Arten der Gattung Paroedura als Madagaskar-Großkopfgecko bezeichnet. Wissenschaftlich beschrieben wurde die Art im Jahr 1854 durch den deutschen Naturforscher Wilhelm Peters als Diplodactylus pictus.

Merkmale[Bearbeiten]

Paroedura picta erreicht eine maximale Gesamtlänge von 14 cm. Die Weibchen sind etwas kleiner als die Männchen. Die Tiere sind meist braun mit schwärzlichen Querbinden oder helleren Flecken. Es kommen aber auch fast schwarze Tiere mit hellen Querbinden vor, wenn auch selten. Einige Tiere besitzen einen hellen Rückenstreifen.

Verbreitung[Bearbeiten]

Verbreitungsgebiet

Paroedura picta lebt im Süden und Südwesten Madagaskars und bewohnt dort überwiegend Trockenwälder und Savannen. Die Terra typica ist St. Augustins-Bay.

Lebensweise[Bearbeiten]

Paroedura picta ist ein nachtaktiver Bodenbewohner und ernährt sich hauptsächlich von Insekten. Tagsüber findet man die Tiere unter Steinen oder großen Holzstücken. Die Weibchen verfügen über eine Vorratsbefruchtung. Nach einer Paarung können sie mehrere Gelege absetzen, die jeweils aus zwei Eiern bestehen.

Literatur[Bearbeiten]

  • H. Rösler: Geckos der Welt. Urania Verlag, Leipzig – Jena – Berlin 1995, ISBN 3-332-00549-9
  • Henkel/Schmidt: Amphibien und Reptilien Madagaskars (DATZ-Atlanten), Ulmer, Stuttgart 1995, ISBN 3-8001-7323-9

Weblink[Bearbeiten]

  • Paroedura picta in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Raxworthy, C.J., 2011. Abgerufen am 30. Januar 2014