Paroedura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Paroedura
Paroedura androyensis

Paroedura androyensis

Systematik
Klasse: Reptilien (Reptilia)
Überordnung: Schuppenechsen (Lepidosauria)
Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
Unterordnung: Geckoartige (Gekkota)
Familie: Geckos (Gekkonidae)
Gattung: Paroedura
Wissenschaftlicher Name
Paroedura
Günther, 1879

Paroedura ist eine Gattung innerhalb der Familie der Geckos.

Lebensweise[Bearbeiten]

Die Tiere sind nachtaktive Boden-, Fels-, oder Baumbewohner, die sich hauptsächlich von Insekten ernähren. Tagsüber verstecken sie sich unter Rinde, Holz, Steinen oder Laub.

Verbreitung[Bearbeiten]

Bis auf die Art Paroedura sanctijohannis, die auf den Komoren zu finden ist, kommt Paroedura nur auf Madagaskar und Nosy Bé vor. Sie besiedeln sehr unterschiedliche Lebensräume. Paroedura picta lebt im trockenen Süden Madagaskar, während Paroedura stumpffii im Regenwald von Nosy Bé zu finden ist.

Arten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Friedrich Wilhelm Henkel, Wolfgang Schmidt: „Geckos“, Datz Terrarienbücher, Ulmer Verlag 2003 ISBN 3-8001-3854-9
  • Herbert Rösler: „Geckos der Welt“, Urania-Verlag, Leipzig-Jena-Berlin, 1995 ISBN 3-332-00549-9

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Paroedura – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien