Piatnitzkysaurus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piatnitzkysaurus
Schädelrekonstruktion von Piatnitzkysaurus

Schädelrekonstruktion von Piatnitzkysaurus

Zeitliches Auftreten
Mitteljura (Callovium)[1]
166,1 bis 163,5 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Dinosaurier (Dinosauria)
Echsenbeckensaurier (Saurischia)
Theropoda
Tetanurae
Allosauridae oder Megalosauridae
Piatnitzkysaurus
Wissenschaftlicher Name
Piatnitzkysaurus
Bonaparte, 1979
Art
  • Piatnitzkysaurus floresi Bonaparte, 1979

Piatnitzkysaurus ist eine Gattung theropoder Dinosaurier aus dem Mitteljura (Callovium) von Südamerika.

Bisher wurden in der Cañadon Asfalto Formation der argentinischen Provinz Chubut Teile von zwei teilweise erhaltenen Schädeln mit dazugehörigen Skelettteilen gefunden [2]. Paläontologen diskutieren noch darüber, wie er zu klassifizieren ist. Anatomisch scheint er Allosaurus nahezustehen, auch wenn die Schädelbasis Unterschiede zeigt [2].

Benannt wurde Piatnitzkysaurus nach Alejandro Piatnitzky und Miguel Flores, zwei Argentinischen Geologen.[3] Ein Replikat des Skelettes dieses Theropoden ist im Naturwissenschaftsmuseum „Museo Argentino de Ciencias Naturales Bernardino Rivadavia" in Buenos Aires ausgestellt.

Merkmale[Bearbeiten]

Lebendrekonstruktion von Piatnitzkysaurus

Der Körperbau des 4,3 Meter langen Bipeden ähnelte stark dem von Allosaurus, doch seine Arme waren länger und ungewöhnlich kräftig[4]. Das Gewicht von Piatnitzkysaurus wird auf 275 kg geschätzt. Der kräftige Kopf des Fleischfressers war ca. 50 cm lang mit konischen, langen Zähnen.[5] Über den Augen bis zur Schnauzenspitze verliefen zwei Knochenkämme. An den Fingern hatte er lange Krallen. Der stämmige Körper lief in einem steifen Schwanz aus.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gregory S. Paul: The Princeton Field Guide To Dinosaurs. Princeton University Press, Princeton NJ 2010, ISBN 978-0-691-13720-9, S. 89, Online.
  2. a b Informationen und Vergleiche bei www.dinodata.org (englisch, abgerufen am 29. Juli 2009)
  3. Etymologie bei www.latec.ufrj.br (portugiesisch, abgerufen am 17. Oktober 2009)
  4. Beschreibung bei www.thescelosaurus.com (englisch, abgerufen am 29. Juli 2009)
  5. www.argentinaonview.com: Prehistoric Argentina, the dinosaurs´ land - Piatnitzkysaurus floresi (Version vom 6. Januar 2009 im Internet Archive)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Piatnitzkysaurus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien