Picking-Pistole

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Picking-Pistole ist ein mechanisches – manchmal elektrisches, mit Akkumulator ausgerüstetes – Aufsperrwerkzeug zum automatischen Öffnen von Stiftschlössern ohne passenden Schlüssel (Lockpicking).

Ein Metalldorn, der sich vorn an der Picking-Pistole befindet, wird in das Schloss hineingeschoben und das Gerät betätigt. Der Antriebsmechanismus versetzt den Dorn in Schwingungen (bis zu 15.000 Hz), die die Zuhaltestifte im Schloss zu Bewegungen (siehe Resonanzfrequenz) und zur Freigabe der Schließung anregen können. Mit etwas Übung lässt sich fast jedes handelsübliche Schloss in weniger als 30 Sekunden öffnen.

Das Erscheinen von Picking-Pistolen war der Anlass, bei Schließanlagen für hohe Sachwerte neben dem mechanischen Blockschloss auch eine numerische Codierung bzw. das Eingeben eines Zahlencodes vorzusehen.

Ob ein Schloss mit einer Picking-Pistole geöffnet wurde, lässt sich mittels Untersuchung dieses Schlosses zweifelsfrei feststellen.