Zweitwohnsitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Pied-à-terre)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Zweitwohnsitz (Österreich: Nebenwohnsitz, auch Pied-à-terre) ist jeder Wohnsitz, der nicht Hauptwohnsitz ist.

In Deutschland ist es nach den landesgesetzlichen Meldegesetzen vorgeschrieben, jeden Nebenwohnsitz beim zuständigen Einwohnermeldeamt an- und abzumelden. Verstöße werden als Ordnungswidrigkeit geahndet. Minderjährige Kinder bei getrennt lebenden Sorgeberechtigten werden im Regelfall mit Zweitwohnsitz bei demjenigen Sorgeberechtigten eingetragen, bei dem das Kind nicht hauptsächlich ist.

Einige Städte erheben eine Zweitwohnungsteuer.

Die Frage, wo jemand seinen Hauptwohnsitz hat, ist für die Einkommensbesteuerung relevant (siehe auch Steuerflucht).

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Zweitwohnsitz – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!