Plantibody

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Plantibody ist ein Kofferwort aus plant (Pflanze) und antibody (Antikörper). Er beschreibt die Technik, dass Säugetier-Antikörper in gentechnisch veränderten Pflanzen hergestellt werden.[1] Ziel ist es dabei, pflanzliche Systemen effizienter und kostengünstiger einzusetzen als Kulturen von Säugetierzellen.[2] Die so gewonnenen Antikörper können unter anderem für immunchemische Nachweise wie beispielsweise ELISA eingesetzt werden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Andrew Hiatt, Robert Caffferkey & Katherine Bowdish: Production of antibodies in transgenic plants, Nature 342, 76–78 (2. November 1989), doi:10.1038/342076a0
  2. Antikörper aus dem Gewächshaus, Nachrichten aus der Chemie, Volume 55, Issue 4, pages 412–414, April 2007, doi:10.1002/nadc.200744845

Weblinks[Bearbeiten]

  • Dr. Jens Boch, Institut für Biologie, Abteilung Genetik, Universität Halle: Plantibodies, 2007