Pragium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
System Serie Stufe ≈ Alter (mya)
höher höher höher jünger
Devon Oberdevon Famennium 372,2–358,9
Frasnium 382,7–372,2
Mitteldevon Givetium 387,7–382,7
Eifelium 393,3–387,7
Unterdevon Emsium 407,6–393,3
Pragium 410,8–407,6
Lochkovium 419,2–410,8
tiefer tiefer tiefer älter

Das Pragium (engl.: Pragian, auch Praghian!) ist in der Erdgeschichte eine chronostratigraphische Stufe des Devons, die geochronologisch vor etwa 410,8 Millionen Jahren begann und bis vor etwa 407,6 Millionen Jahren andauerte. Auf das Pragium folgt das Emsium. Das Pragium selbst beginnt nach dem Lochkovium.

Namensgebung und Geschichte[Bearbeiten]

Das Pragium wurde nach der tschechischen Stadt Prag benannt. 1958 wurde das Pragium in der "Prager Arbeitstagung" als mit dem Praha-Formation korrespondierende Stufe definiert. Später wurde der obere Teil des ursprünglichen Pragiums abgetrennt und dem Emsium zugeschlagen.

Definition und GSSP[Bearbeiten]

Der Beginn des Pragiums ist durch das Erstauftreten der Conodontenart Eognathodus sulcatus definiert. Das Ende markiert das erstmalige Auftreten von Polygnathus kitabicus (= Polygnathus dehiscens). Der GSSP (global gültige Typlokalität und Typprofil) befindet sich im südwestlichen Stadtgebiet von Prag, im Steinbruch Valká Chuchle (Tschechien).

Untergliederung[Bearbeiten]

Das Pragium wird in drei Conodonten-Biozonen untergliedert:

Mitteleuropa zur Zeit des Pragiums[Bearbeiten]

Die Siegener Schichten (Siegerland) wurden zum Teil während des Pragiums abgelagert, daher wird die Stufe in der deutschsprachigen Literatur auch Siegenium genannt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Felix Gradstein, Jim Ogg, Jim & Alan Smith: A Geologic timescale. Cambridge University Press 2004, ISBN 9780521786737
  • Ivo Chlupác und William A. Oliver: Decision on the Lochkovian - Pragian Boundary Stratotype (Lower Devonian). In: Episodes. 12(2): 109-113, Beijing 1989 PDF.
  • Eugeny A. Yolkin, A. I. Kim, Karsten Weddige, Jim A. Talent und Michael R. House: Definition of the Pragian/Emsian Stage boundary. In: Episodes. 20(4): 235-240, Beijing 1997 [PDF].

Weblinks[Bearbeiten]