Protein Information Resource

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Protein Information Resource (PIR) ist eine Datenquelle für Sequenzen und Funktionen von Proteinen am Georgetown University Medical Center (GUMC).[1] Es betreibt die Datenbanken PIRSF (Protein Family Classification System) iProClass (Integrated Protein Knowledgebase) und iProLINK (Literature Information & Knowledge).

Geschichte[Bearbeiten]

PIR wurde 1984 von der National Biomedical Research Foundation (NBRF) gegründet. 2002 gründete PIR zusammen mit dem EBI (European Bioinformatics Institute) und dem SIB (Swiss Institute of Bioinformatics) die Protein-Sequenz-Datenbank UniProt durch Zusammenführung der einzelnen Datenbanken PIR-PSD, Swiss-Prot und TrEMBL.

Literatur[Bearbeiten]

  1. Wu, C.H. et al. (2003): The Protein Information Resource. In: Nucleic Acids Res. Bd. 31, S. 345-347. PMID 12520019

Weblinks[Bearbeiten]