Psammosteidae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Psammosteidae
Modell von Drepanaspis gemuendensis im Smithsonian National Museum of Natural History.

Modell von Drepanaspis gemuendensis im Smithsonian National Museum of Natural History.

Zeitliches Auftreten
Unteres Silur bis Oberdevon
430 bis 370 Mio. Jahre
Fundorte
  • Nordamerika
  • Europa
  • Sibirien
Systematik
Chordatiere (Chordata)
Wirbeltiere (Vertebrata)
Pteraspidomorphi
Heterostraci
Psammosteidae
Wissenschaftlicher Name
Psammosteidae
Traquair, 1896

Die Psammosteidae sind ein ausgestorbenes Taxon von meeresbewohnenden Wirbeltieren. Sie gehörten zu den Heterostraci, einer Untergruppe der Pteraspidomorphi, womit die Psammosteidae zu den Kieferlosen (Agnatha) zählten, d.h. zu entfernten Verwandten der heutigen Fische.

Nachzuweisen sind Fossilien der Psammosteidae im Silur und Devon (vor 430 - 370 Mio. Jahren). Sie verfügten über einen Schädelpanzer, nicht jedoch über einen Kiefer. Im Vergleich zu den anderen Heterostraci, die etwa eine Länge von 5 - 30 cm erreichten, waren die Psammosteidae mit bis zu 150 cm deutlich größer.

Literatur[Bearbeiten]

  • Obruchev, D. V. und Mark-Kurik, E. (1968): On the evolution of the psammosteids (Heterostraci). Eesti NSV Teaduste Akadeemia Toimetised, Geoloogia, 17, 279-284.
  • Tarlo, L. B. H. (1964): Psammosteiformes (Agnatha). 1 General part. Palaeontologia Polonica, 13, 1-135.
  • Tarlo, L. B. H. (1965): Psammosteiformes (Agnatha). 2 Systematic part. Palaeontologia Polonica, 15, 1-164.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Psammosteidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien