Puruándiro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

20.0875-101.51555555556Koordinaten: 20° 5′ N, 101° 31′ W

Karte: Mexiko
marker
Puruándiro
Magnify-clip.png
Mexiko

Puruándiro ist eine Stadt im Norden des mexikanischen Bundesstaates Michoacán. Sie ist die Hauptstadt der Verwaltungseinheit Municipio Puruándiro. Der Name bedeutet in der Sprache der Purépecha „Ort des kochenden Wassers“ (wegen der nahegelegenen Thermalquellen). In vorkolonialer Zeit war sie Teil des Purépecha-Reiches und wurde 1527 durch Nuño Beltrán de Guzmán für Spanien erobert. Das Stadtrecht bekam sie am 16. Juni 1858 durch Epitacio Huerta unter dem Namen Puruándiro de Calderón.

Puruándiro liegt 1890 m und bedeckt eine Fläche von 722 km². Die Bevölkerung des Municipio betrug im Jahr 2000 71.000 Einwohner, die der Stadt selbst 27.428.