Pyramidion von Ezbet Ruschdi al-Kebira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nahe dem heutigen Tell el-Dab'a fand Labib Habachi im Jahr 1942 das Pyramidion Ezbet Ruschdi al-Kebira (auch Pyramidion von Ezbet Rušdi al-Kebîra), welches aus Basalt gearbeitet worden war und ursprünglich einen Überzug aus Metall besaß.[1]

An der Grundseite weist es eine Kantenlänge von 53 Zentimetern auf, allerdings wurde nur der untere Teil in der Antike geglättet. Bis heute konnte nicht geklärt werden, zu welchem Herrscher oder zu welcher Pyramide das Pyramidion gehörte. Eine Einordnung in die 13. Dynastie kann bisher nur als vorläufig gelten.

Literatur[Bearbeiten]

  • Labib Habachi: Khatâ'na-Qantîr: Importance. mit Kapitel: III. Two Pyramidions of the XIIIth Dynasty from Ezbet Rushdi el-Kebira (Khata'na). (Reihe: Annales du service des antiquités de l'Égypte (ASAE) Nr. 52, 1952) Gesamtartikel: S. 443-559, Kapitel: S. 471-479 (abgebildet und besprochen: Tafel XVIII, S. 475-476)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. L. Habachi: Khatâ'na-Qantîr: Importance. im Kapitel: Two Pyramidions of the XIIIth Dynasty from Ezbet Rushdi el-Kebira (Khata'na). (Reihe: Annales du service des antiquités de l'Égypte (ASAE) Nr. 52, 1952) S. 476.