Radio 4U

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Radio 4U war kurzzeitig das Jugendradio des SFB.

Es ging am 30. April 1990 auf der Berliner Frequenz 98,2 MHz von SFB 4 auf Sendung. Es war die Erweiterung der abendlichen Musikstrecke, des SFBeat bei SFB 2 zu einem eigenständigen Programm.

Mitte des Jahres 1992 planten ORB und SFB eine gemeinsame Jugendwelle, um Kosten zu reduzieren; dieses gemeinsame Programm sollte aus einer Fusion von Radio 4U und der ORB-Jugendwelle Rockradio B bestehen.

ORB und SFB konnten sich zunächst nicht einigen, von welcher Sendeanstalt dieser neue Jugendsender produziert werden sollte. Dennoch wurde Radio 4U zum 31. Dezember 1992 bereits wieder eingestellt, weil der SFB zum 1. Januar 1993 die Gelder für die bevorstehende Schaffung eines Berlin-Fernsehens (B1) benötigte.

Zum 1. März 1993 ging mit Fritz schließlich doch der geplante Jugendsender von SFB und ORB aus Potsdam auf Sendung.

Auf Grund der ungewissen Situation des Senders 1992 waren bereits viele Mitarbeiter von Radio 4U zum Rockradio B gewechselt. Diese wurden daraufhin von Fritz übernommen.

Weblinks[Bearbeiten]