Renan Lavigne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Renan Lavigne Squashspieler
Renan Lavigne
Renan Lavigne (links) im Jahr 2012
Nationalität: FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag: 1. November 1974
Größe: 173 cm
1. Profisaison: 1996
Rücktritt: 2010
Spielhand: Rechts
Trainer: Paul Sciberras
Einzel
Karrierebilanz: 100:116
Karrieretitel: 9
Karrierefinals: 12
Höchste Platzierung: 17 (Oktober 2004)
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der PSA/WSA und Squashinfo (siehe Weblinks)

Renan Lavigne (* 1. November 1974 in Longjumeau) ist ein ehemaliger französischer Squashspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Renan Lavigne war von 1996 bis 2010 auf der PSA World Tour aktiv und gewann in dieser Zeit insgesamt neun Titel. Seine höchste Ranglistenplatzierung war Rang 17 im Oktober 2004. Bei Europameisterschaften wurde er mehrfach Vizemeister mit der Mannschaft und außerdem auch 2007 im Einzel. Er unterlag im Finale seinem Landsmann Grégory Gaultier in Lille mit 9:0, 9:1 und 9:1. Mit der französischen Nationalmannschaft wurde er außerdem 2003 und 2009 Vizeweltmeister. Er gehörte auch 1999, 2001, 2005 und 2007 zum Aufgebot.

Renan Lavigne ist amtierender Vizepräsident der Professional Squash Association.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]