Repco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Repco ist ein Hersteller und vor allem Großhändler für Autoersatzteile in Australien und Neuseeland mit heute über 4000 Angestellten in rund 450 Geschäften. Mit einem Angebot von über 175.000 Ersatzteilen werden jährlich rund 900 Millionen Dollar Umsatz erzielt. Die Firma wurde 1922 gegründet. In den 1960er-Jahren war Repco auch die Importgesellschaft für die Produkte von General Motors und der Hersteller eines überdurchschnittlich erfolgreichen Formel-1-Motors.

Der australische Konstrukteur Phil Irving versah den Leichtmetall-V8 der Gesellschaft 1966 mit gänzlich neuen Hochleistungsköpfen. Mit diesem Motor stattete er die Fahrzeuge des Brabham-Rennstalls seines Landsmanns Jack Brabham aus, dem er so zu seiner dritten Fahrerweltmeisterschaft verhalf.

Weblinks[Bearbeiten]