Rita Fan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rita Fan 2005

Rita Fan Hsu Lai-tai (范徐麗泰) (* 20. September 1945 in Shanghai) war von 1998 bis 2008 Präsidentin der gesetzgebenden Versammlung von Hongkong (Legislative Council of Hong Kong (kurz LegCo)).

Leben[Bearbeiten]

Sie ist verheiratet mit Stephen Fan Sheung-tak und hat zwei Kinder (eine Tochter und ein Sohn)

Ausbildung und Qualifikationen[Bearbeiten]

Rita Fan besuchte das St. Stephen's Girls' College in Hongkong von 1952 bis 1964. Danach folgte der Besuch der Universität Hongkong. Dort machte sie den Master of Social Science in Psychology (1970-1973), das Certificate in Personnel Management (1969-1971) und den Bachelor of Science in Chemistry und Physics (1964-1967).

Aktuelle Tätigkeiten[Bearbeiten]

Sie ist Abgeordnete Hong Kongs im Nationalen Volkskongress der Volksrepublik China und Vorsitzende der Verwaltungsbehörde des Verbandes für die Wiedervereinigung von Hongkong mit China und Beraterin der Hong Kong Federation of Women.

Frühere Tätigkeiten[Bearbeiten]

Sie war von 1998 bis 2000 Präsidentin der obersten gesetzgebenden Versammlung (First Legislative Council). In den Jahren 1997 bis 1998 hatte sie das gleiche Amt in der provisorischen gesetzgebenden Versammlung (Provisional Legislative Council).

Sie war Hongkongs Abgeordnete von 1998 bis 2003 im neunten Nationalen Volkskongress (National People's Congress of the People's Republic of China).

Weblinks[Bearbeiten]