Rob Terry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Terry WalesWales
Terry (2010)

Terry (2010)

Daten
Ringname(n) Big Rob
Rob Terry
Robbie T
Namenszusätze „Big“
The Freak
Organisation TNA
OVW
Körpergröße 197 cm
Kampfgewicht 117 kg
Geburt Swansea, Wales, Vereinigtes Königreich
Wohnsitz Saint Petersburg, Florida
Angekündigt aus Swansea, Wales
Trainiert von Team 3D Wrestling Academy
Florida Championship Wrestling
Debüt 2007

Robert "Rob" Terry (* in Swansea, Wales), besser bekannt unter seinem aktuellen Ringnamen Rob Terry , ist ein walisischer Wrestler.[1][2] Er tritt derzeit regelmäßig bei TNA und Ohio Valley Wrestling auf. Sein bisher größter Erfolg war der Erhalt der TNA Global Championship.

Karriere[Bearbeiten]

Sportlicher Hintergrund / World Wrestling Entertainment[Bearbeiten]

Bevor Terry zum Wrestling kam, war er Bodybuilder. 2007 unterschrieb er einen Entwicklungsvertrag bei World Wrestling Entertainment. Dort wurde er zuerst bei Florida Championship Wrestling (FCW) eingesetzt. Bei FCW hatte er anfänglich die Funktion des Bodyguards von Nic Nemeth. Am 1. Dezember 2007 gab er an der Seite von Nemeth als Big Rob sein aktives Ringdebüt. Mit Nemeth bildete Terry fortan ein Tag-Team. Im August 2008 wurde Terry von der WWE entlassen.[3]

TNA[Bearbeiten]

Nach der Entlassung trainierte Terry bei der Team 3D Wrestling Academy und trat im Februar 2009 auch bei einem Event der „Academy“ auf.

Am 20. Juli 2009 debütierte Terry offiziell bei TNA als Rob Terry. Dort bildete er mit Brutus Magnus und Douglas Williams das Stable British Invasion. Mit diesen bestritt er ein kurz angelegtes Fehdenprogramm gegen Beer Money Inc..

Am 27. Januar 2010 durfte Terry die TNA Global Championship von Eric Young bei einer Houseshow in Cardiff erringen.[4][5] Die British Invasion löste sich Anfang 2010 auf und Terry trat daraufhin mehrfach gegen Magnus und Williams an. Den Global-Titel gab Terry am 13. Juli 2010 an AJ Styles ab.[6][7]

Im Dezember 2010 trat Terry dem Stable Immortal bei, wo er als Bodyguard von Ric Flair fungierte.[8][9] Nachdem er am 5. Mai 2011 die Gruppierung verlassen musste, bildete er eine Allianz mit Robbie E.[10][11][12][13] Diese Allianz hilt bis zum 28. Februar 2013.[14] Seit diesem Zeitpunkt ist Terry wieder als Einzelwrestler tätig.

Erfolge[Bearbeiten]

Titel[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rob Terry – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Profile. Online World of Wrestling. Abgerufen am 21. März 2009.
  2. Profile. gerweck.net. Abgerufen am 21. März 2009.
  3. Daniel Pena: Complete List of 2008 WWE Releases. In: WWE Daily. Abgerufen am 13. April 2010.
  4. Rob McNichol: Big Rob hails his big victory. In: The Sun. 29. Januar 2010. Abgerufen am 31. Januar 2010.
  5. Steve Gerweck: New TNA Champion crowned in Wales. WrestleView. 27. Januar 2010. Abgerufen am 27. Januar 2010.
  6. Steve Gerweck: Spoilers: TNA Impact for July 22nd. In: WrestleView. 13. Juli 2010. Abgerufen am 14. Juli 2010.
  7. Daniel Wilkenfeld: Wilkenfeld's TNA Impact report 7/22: Ongoing "virtual time" coverage of Spike TV broadcast. Pro Wrestling Torch. 22. Juli 2010. Abgerufen am 23. Juli 2010.
  8. James Caldwell: TNA News: Impact taping news & notes (including spoilers) - TV main event, Genesis PPV matches, Samoa Joe status, Foley, talent frustrations. In: Pro Wrestling Torch. 7. Dezember 2010. Abgerufen am 8. Dezember 2010.
  9. Daniel Wilkenfeld: Wilkenfeld's TNA Impact report 12/23: Complete "virtual time" coverage of Spike TV broadcast. In: Pro Wrestling Torch. 23. Dezember 2010. Abgerufen am 23. Dezember 2010.
  10. Josh Boutwell: Impact Results - 5/5/11. In: WrestleView. 6. Mai 2011. Abgerufen am 6. Mai 2011.
  11. Josh Boutwell: Impact Wrestling - 8/25/11. In: WrestleView. 26. August 2011. Abgerufen am 27. August 2011.
  12. Matt Baxendell: TNA News: Impact Wrestling spoilers 9/1 - Bax's in-person results for next Thursday's episode. In: Pro Wrestling Torch. 27. August 2011. Abgerufen am 27. August 2011.
  13. Wade Keller: Keller's TNA Impact report 9/8: Jeff Hardy returns, Anderson gets his title rematch against Angle, No Surrender final hype. In: Pro Wrestling Torch. 9. September 2011. Abgerufen am 9. September 2011.
  14. CALDWELL'S TNA IMPACT RESULTS 2/28: Complete "virtual-time" coverage of live Impact - TNA & Jeff Hardy return to Orlando; Angle unmasks A&E member, but cameraman misses the shot. Abgerufen am 18. Oktober 2013.
  15. TNA Television Championship history. Abgerufen am 18. Oktober 2013.
  16. Trent Van Drisse: OVW Saturday Night Special report 5-12 TNA star wins OVW belt. In: Wrestling Observer Newsletter. 13. Mai 2012. Abgerufen am 13. Mai 2012.
  17. OVW Television Championship. In: Ohio Valley Wrestling. Abgerufen am 13. Mai 2012.
  18. Trent Van Drisse: OVW TV taping report. In: Wrestling Observer Newsletter. 15. März 2012. Abgerufen am 15. März 2012.