Robert Dudley Baxter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Dudley Baxter (* 1827 in Doncaster, Yorkshire; † 17. Mai 1875) war ein englischer Nationalökonom.

Werdegang[Bearbeiten]

Baxter lernte die Grundlagen der Ökonomie am Trinity College in Cambridge. Er studierte Rechtswissenschaft und arbeitete danach in der Firma seines Vaters Baxter & Co. Ab 1866 bis zu seinem Tod gehörte er dem Vorstand der Statistischen Gesellschaft in London an.

Schriften[Bearbeiten]

  • Railway extension and its results (1866)
  • National income of the United kingdom (1868)
  • Taxation of the United kingdom (1869)
  • English parties and conservatism (1870)
  • National debts (1871)

Weblinks[Bearbeiten]