Robert Wadlow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Wadlow mit seiner Mutter (1939)

Robert Pershing Wadlow (* 22. Februar 1918 in Alton, Illinois; † 15. Juli 1940 in Manistee Township, Michigan) war mit 2,72 Meter der größte Mensch in der Medizingeschichte, dessen Körpergröße einwandfrei belegt ist.

Leben[Bearbeiten]

Robert Pershing Wadlow war das erste von fünf Kindern von Addie und Harold Wadlow. Sein Geburtsgewicht betrug 3,79 Kilogramm. Die Geschwister, er hatte zwei Schwestern (Helen und Betty) und zwei Brüder (Eugene und Harold Jr.), waren von normaler Körpergröße. Bereits im Alter von vier Jahren maß Robert 1,63 m, mit 13 waren es 2,24 m. Am Ende seines Lebens betrug seine Körpergröße 2,72 Meter; dabei wog er knapp 200 Kilogramm. Die Messung wurde 18 Tage vor seinem Tod an der medizinischen Fakultät der Washington University in St. Louis am 27. Juni 1940 vorgenommen. Verantwortlich für das Wachstum war ein Hypophysenadenom, ein Tumor, der große Mengen an Wachstumshormonen ausschüttet. Durch das schnelle Wachstum wurden seine Knochen geschädigt, und er musste Beinschienen zur Unterstützung tragen. Am 15. Juli 1940 starb er im Alter von 22 Jahren an einer Infektion. Er wurde in seiner Heimatstadt Alton in Illinois in einem 3,28 m langen Sarg begraben, der von zwölf Männern getragen wurde. An ihn erinnert eine drei Meter hohe Statue, die ebenfalls in Alton steht (38.90419-90.14358). Als größter Mensch wurde er in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen. Seine Armspannweite betrug 288 cm. Er hält außerdem den Rekord für die größten Hände (vom Handgelenk bis zur Spitze des Mittelfingers 32,3 cm) und für die größten Füße (47 cm), was der Schuhgröße 76 entspricht.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Das Neue Guinessbuch der Rekorde 1986 Ullstein Verlag GmbH, Frankfurt/M.-Berlin, S. 56–57, ISBN 3-550-07736-X

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Robert Wadlow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien