Rocket Man

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das Musikstück Rocket Man; Für den Spitznamen des US-amerikanische NASCAR-Fahrers siehe Ryan Newman. Zum gleichnamigen Film von 1986 siehe Rocket Man (Film).

Rocket Man (I Think It's Going to Be a Long, Long Time) (engl. für: „Raketenmann (Ich denke, es wird eine lange, lange Zeit)“) ist ein von Elton John und Bernie Taupin geschriebenes Musikstück. Berühmt wurde es in der Erstversion von Elton John auf dem Album Honky Château von 1972. Es wurde im selben Jahr als Single ausgekoppelt und erreichte in Großbritannien Platz 2 in der Hitparade. Das Lied bezieht sich teilweise auf die Kurzgeschichte The Rocket Man in Ray Bradburys Buch Der illustrierte Mann.

Das Stück scheint zunächst die Gefühle eines Astronauten am Abend vor seinem Abflug zu beschreiben, doch die Worte am Ende des Songs „And all this science I don't understand, it's just my job five days a week, a rocket man, a rocket man“, lassen auch weiteren Raum zur Interpretation beispielsweise der Gefühle eines durchschnittlichen Angestellten.

Musikalisch kann Rocket Man als Pop-Ballade bezeichnet werden, die (wie in vielen Aufnahmen Elton Johns) vor allem zu Beginn von einem Klavier bestimmt wird. Zur Mitte des Stückes kommen auch noch diverse Synthesizer-Klänge hinzu.

In der Top-500-Liste der besten Songs aller Zeiten des Magazins Rolling Stone rangiert Rocket Man auf Platz 245.[1]

Im Jahr 1962 gab es bereits einen gleichnamigen Song der Spotnicks, hierzu besteht jedoch keine Relation.

Referenzen aus Musik, Film und Fernsehen[Bearbeiten]

In der TV Serie Nip/Tuck wird der Song in der ersten Staffel, Episode 10 (Adelle Coffin) als Hintergrundmusik bei einer ergreifenden Szene verwendet, bei Eureka ist das Lied am Ende der letzten (20.) Folge (Ein Riesenschritt) der vierten Staffel in einer Cover Version zu hören.

In der Serie Californication wird eine Coverversion des Stücks von My Morning Jacket in der Pilot-Episode in einer retrospektiven Szene gespielt, sowie die 2003 erschienene Version Rocket Man 03 zum Abschluss der dritten Staffel. In dem Film Astronaut Farmer wird das Lied am Ende des Films verwendet. In der TV Serie Numb3rs wird der Song in der dritten Staffel, Episode 11 (Gefährlicher Chat) als Hintergrundmusik beim Abschied von Larry Fleinhardt, der ins Weltall fliegt, verwendet.

In der Serie My Name is Earl (Staffel 4, Folge 20) wird eine Coverversion der Band Puscifer verwendet, als Earl’s Liste ihn in die Nasa Space Academy führt.

In der Serie The Big Bang Theory (Staffel 5, Folge 15) versucht Howard Wolowitz den Astronauten-Spitznamen Rocket Man zu erhalten. Daher spielt er dieses Lied als Klingelton von seinem Handy ab während er über Skype mit Michael James Massimino eine Videokonferenz abhält. Als er von der ISS zurückkehrt, sitzt er später in einem Cafe und singt den Song selbst (Staffel 6, Folge 4).

Eine Spoken-Word-Interpretation des Songs durch William Shatner im Rahmen der Preisverleihung für den Science-Fiction-Filmpreis Saturn Award 1978[2] wurde in der Folge vielfach persifliert, unter anderem von den TV-Zeichentrickserien Family Guy, Freakazoid! und Futurama sowie in einer Folge der Late-Night-Show Late Night with David Letterman. Im Film The Rock – Fels der Entscheidung hält der Protagonist (gespielt von Nicolas Cage) einen Soldaten mit einem Gespräch über den Song so lange hin, bis dieser vor einem Raketenwerfer steht und mit den Worten „Du bist der Rocketman!“ von der Rakete aus dem Fenster geschleudert wird.

2012 nutze Volkswagen die oft missverstandene Songstelle "burning out his fuse up here alone" in einem TV-Spot für den Passat, um auf das darin verbaute Soundsystem aufmerksam zu machen.[3]

Die irische Rockgruppe U2 verwendete den Song als Outro während seiner U2 360° Tour.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.rollingstone.com – 500 greatest songs of all time: Elton John: Rocket Man
  2. Man of Enterprise, The Times, 26. Januar 2008
  3. The Rocket Man is burning out something, I'm just not sure what, mlive, 23. Oktober 2011