Rotbauchschmätzer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rotbauchschmätzer
Rotbauchschmätzer (Weibchen) im Pilanesberg-Nationalpark, Südafrika

Rotbauchschmätzer (Weibchen) im Pilanesberg-Nationalpark, Südafrika

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Fliegenschnäpper (Muscicapidae)
Gattung: Thamnolaea
Art: Rotbauchschmätzer
Wissenschaftlicher Name
Thamnolaea cinnamomeiventris
(Lafresnaye 1836)
Rotbauchschmätzer

Der Rotbauchschmätzer (Thamnolaea cinnamomeiventris) ist eine Vogelart aus der Familie der Fliegenschnäpper (Muscicapidae).

Beschreibung[Bearbeiten]

Das Erscheinungsbild von männlichen und weiblichen Vögeln ist unterschiedlich: Das Männchen hat ein schwarzes Gefieder, nur der untere Rumpfteil und der Bauch sind in einem kräftigen Kastanienrot gefärbt. Ein weißer Strich an der Schulter ist charakteristisch.

Das Weibchen besitzt ein graues Gefieder. Die kastanienroten Partien an Bauch und Rumpf sind weniger kräftig ausgeprägt, der weiße Schulterstrich fehlt.

Die ausgewachsenen Tiere erreichen eine Größe von 19 bis 21 cm. Jungtiere ähneln den Weibchen in ihrem Erscheinungsbild.

Lebensraum und Verbreitung[Bearbeiten]

Der Rotbauchschmätzer ist an Felswänden und bewaldeten, felsigen Abhängen zu Hause. Sein Verbreitungsgebiet ist das südöstliche Afrika (östliches Südafrika, Simbabwe). Er ist weit verbreitet und nicht gefährdet.

Quellen[Bearbeiten]

Sasol: Birds of Southern Africa. 2. Auflage 1997

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rotbauchschmätzer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien