Royal Aircraft Factory S.E.2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
S.E.2
RAF SE2a001a.jpg
Typ: Aufklärungsflugzeug
Entwurfsland: Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Vereinigtes Königreich
Hersteller: Societé Anonyme des Établissements Nieuport
Erstflug: Juli 1911
Indienststellung: 1911-14
Produktionszeit: 1911-14
Stückzahl: mehrere hundert (mit Lizenzbauten)
The Royal Aircraft Factory S.E.2 im Oktober 1913

Die Royal Aircraft Factory S.E.2 war ein britischer Doppeldecker und kam ab 1914 im Ersten Weltkrieg zum Einsatz.

Entwicklung[Bearbeiten]

Die erste S.E.2 (S.E.=Santos Experimental) wurde mit der Seriennummer 609 am 17. Februar 1914 dem Royal Flying Corps geliefert und von der 5. und der 3. Squadron erfolgreich getestet.

Der Typ erschien zu Kriegsausbruch in der überarbeiten Version S.E.2a und wurde am 27. Oktober 1914 über den Kanal in den Einsatz bei der 3. Squadron überführt. Die Maschine wurde von Lt. Sherkleton geflogen und später mit seitlich am Rumpf versehenen Gewehren bewaffnet. Die Maschine blieb bis März 1915 im Einsatz, als sie nach einer Bombenexplosion schwer beschädigt nach England zurücktransportiert wurde.

Da die Flugleistungen des Konkurrenten Bristol Scout überlegen waren, wurde von einer weiteren Produktion der S.E.2a abgesehen. Eine Weiterentwicklung war die S.E.4, die mit einem 100 PS starken Monosoupape-Motor eine beeindruckende Höchstgeschwindigkeit von 217 km/h zeigte. Der einzige Prototyp ging jedoch nicht in Produktion, die Maschine wurde nach einer Bruchlandung verschrottet.

Die S.E.2 im Leistungsvergleich (ca. Ende 1914)[Bearbeiten]

Name Land Motorstärke max. Geschwindigkeit Startgewicht MG Gipfelhöhe
S.E.2 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Vereinigtes Königreich 80 PS 155 km/h 544 kg 0 4.600 m
Sopwith Tabloid Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Vereinigtes Königreich 100 PS 148 km/h 481 kg 0-1 2.000 m
Bristol Scout D Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Vereinigtes Königreich 80 PS 161 km/h 567 kg 1 4.900 m
Morane-Saulnier L FrankreichFrankreich Frankreich 80 PS 123 km/h 480 kg 0-1 4.700 m
Pfalz A.I Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich Deutsches Reich 80 PS 135 km/h 615 kg 0 ... m

Technische Daten[Bearbeiten]

Royal Aircraft Factory S.E.2a:
Kenngröße Daten
Länge    6,25  m
Flügelspannweite    8,38 m
Höhe    2,39 m
Antrieb    1 × Gnôme Umlaufmotor mit 80 PS
Höchstgeschwindigkeit    155 km/h
Flugdauer    2h 30 min
Besatzung    ein Pilot
Dienstgipfelhöhe    4.600 m
Fluggewicht    544 kg

Einzelnachweise[Bearbeiten]


Literatur[Bearbeiten]

  • Munson, Kenneth: Kampfflugzeuge 1914-19, Zürich: Orell-Füssli 1968

Siehe auch[Bearbeiten]