Royal Bank Cup

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des Royal Bank Cup

Der Royal Bank Cup ist eine Eishockeytrophäe, die erstmals seit 1996 jährlich an den Gewinner der Canadian Junior Hockey League (CJHL) vergeben wird. Die CJHL ist die der Canadian Hockey League unterstehende, zweithöchste kanadische Juniorenliga.

Die Trophäe erhält derzeit die Mannschaft, die als nationaler Gewinner zwischen den Siegern des Fred Page Cup (Meister der Eastern Conference), des Dudley Hewitt Cup (Meister der Central Conference), des Anavet Cup (Meister der Western Conference), des Doyle Cup (Meister der Pacific Conference) und einer gastgebenden CJHL-Mannschaft ermittelt wird. Die Meister der vier Conferences werden zuvor in Play-offs der zehn zur CJHL gehörenden Ligen ausgespielt. Zwischen 1971 und 1995 wurde der Meister an Stelle des Royal Bank Cups mit einer Trophäe namens Manitoba Centennial Cup belohnt.

Geschichte[Bearbeiten]

Als die Canadian Amateur Hockey Association im Jahr 1970 das Ligasystem reformierte und zwei separate Juniorenligen erster und zweiter Klasse einführte, stiftete die Manitoba Amateur Hockey Association zum Gedenken ihres 100-jährigen Bestehens den Manitoba Centennial Cup für den Gewinner der neuen zweithöchsten Juniorenliga, da der bisherige Memorial Cup bis heute exklusiv an den Gewinner der höheren Canadian Hockey League vergeben wird.

Erster Gewinner der neuen Trophäe waren die Red Deer Rustlers aus der Alberta Junior Hockey League, die die Charlottetown Islanders aus der Island Junior Hockey League im Finale besiegten. 1995 waren die ebenfalls aus der AJHL stammenden Calgary Canucks die letzten Gewinner des kurz Centennial Cup genannten Pokals, die sich gegen die Gloucester Rangers aus der CJHL durchsetzten.

Der den Manitoba Centennial Cup ersetzende Royal Bank Cup wurde erstmals im Mai 1996 in Melford in der Provinz Saskatchewan präsentiert. Jede zweitklassige kanadische Juniorenliga schickte ihren regionalen Meister ins Rennen, um sich für die Teilnahme am Royal Bank Cup Turnier zu qualifizieren. Der erste Sieger der Trophäe waren die Vernon Vipers aus der British Columbia Hockey League. Seit der ersten Turnieraustragung spielen die vier regionalen Meister und eine gastgebende Mannschaft um den Pokal.

Trophäengewinner[Bearbeiten]

Gewinner des Royal Bank Cups[Bearbeiten]

Jahr Team Liga
2013 Brooks Bandits AJHL
2012 Penticton Vees BCHL
2011 Pembroke Lumber Kings CCHL
2010 Vernon Vipers BCHL
2009 Vernon Vipers BCHL
2008 Humboldt Broncos SJHL
2007 Aurora Tigers OPJHL
2006 Burnaby Express BCHL
2005 Weyburn Red Wings SJHL
2004 Aurora Tigers OPJHL
2003 Humboldt Broncos SJHL
2002 Halifax Exports MJAHL
2001 Camrose Kodiaks AJHL
2000 Fort McMurray Oil Barons AJHL
1999 Vernon Vipers BCHL
1998 South Surrey Eagles BCHL
1997 Summerside Western Capitals MJAHL
1996 Vernon Vipers BCHL

Gewinner des Manitoba Centennial Cups[Bearbeiten]

Jahr Team Liga
1995 Calgary Canucks AJHL
1994 Olds Grizzlys AJHL
1993 Kelowna Spartans BCHL
1992 Thunder Bay Flyers USHL
1991 Vernon Vipers/Vernon Lakers BCHL
1990 Vernon Vipers/Vernon Lakers BCHL
1989 Thunder Bay Flyers USHL
1988 Notre Dame Hounds SJHL
1987 Richmond Sockeyes BCHL
1986 Penticton Vees/Penticton Knights BCHL
1985 Couchiching Terriers/Orillia Travelways OJHL
1984 Weyburn Red Wings SJHL
1983 North York Rangers OJHL
1982 Prince Albert Raiders SJHL
1981 Prince Albert Raiders SJHL
1980 Red Deer Rustlers AJHL
1979 Prince Albert Raiders SJHL
1978 Guelph Platers/Guelph Holody Platers OPJHL
1977 Prince Albert Raiders SJHL
1976 Rockland Nationals CJHL
1975 Spruce Grove Mets AJHL
1974 Selkirk Steelers MJHL
1973 Portage Terriers MJHL
1972 Guelph Platers/Guelph CMC’s SOJHL
1971 Red Deer Rustlers AJHL

Häufigste Sieger nach Provinz/Region[Bearbeiten]

Platz Liga Meisterschaften
1 British Columbia 12
2 Ontario (NOJHL, OJHL, SIJHL, CJHL, CCHL) 10
Saskatchewan 9
4 Alberta 8
5 Manitoba 2
Maritime Provinces 2
7 Québec 0

Weblinks[Bearbeiten]