Rupa-Rupa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heiße Quelle der Region Rupa-Rupa, Amazonas, Peru

Rupa-Rupa (Quechua rupha „brennend, heiß“), auch Selva alta (spanisch für „hoher/ hoch gelegener Wald“), ist eine Höhenstufe am Ostabhang der Anden von ca. 400 bis 1000 m Höhe über dem Meeresspiegel (nach Javier Pulgar Vidal).

Klima[Bearbeiten]

Das Klima ist heiß; selbst im Winter der Südhalbkugel sinkt die Temperatur nicht unter 15 °C, fällt jedoch mit steigender Höhe über dem Meeresspiegel. Es ist die regenreichste Zone des Andenraums.

Die Rupa-Rupa hat eine komplexe Orografie.

Literatur[Bearbeiten]

  • Pulgar Vidal, Javier: Geografía del Perú; Las Ocho Regiones Naturales del Perú. Edit. Universo S.A., Lima 1979.